leibniz

N°19

Vielfalt & Einheit

Schwerpunkt N°19 · Vielfalt & Einheit

Je mehr wir uns mit dem Thema Vielfalt befasst haben, desto überraschter waren wir, wie oft sie mit Einheit einhergeht: Bräuche, Werte und Interessen verbinden Menschen, Milliarden Bakterien halten unsere Körper am Laufen, die Ökosysteme, das Klima, die Arten – in der Natur ist fast alles mit allem verbunden. Gleichzeitig braucht Vielfalt Schutz, und an einigen Stellen bräuchten wir mehr davon. Denn wer aus verschiedenen Perspektiven auf die Welt blickt, sieht oft klarer.

Die Redaktion

Die Menschen sind verschieden, doch die Wahrheit ist eine, und alle, die sie suchen, auf welchem Gebiet es sei, helfen einander.

GOTTFRIED WILHELM LEIBNIZ

Menschen dieser Ausgabe

EVA WOLFANGEL

Wie sehr der Blick ins Grüne hilft, neue Ideen zu entwickeln, hat die Wissenschaftsjournalistin
Eva Wolfangel oft erlebt: Sie setzt sich manchmal in den Wald, um zu schreiben. Für »leibniz« ist sie mit einigen Koryphäen der Informatik zu einer alten Burgruine gewandert und war begeistert von
ihren Diskussionen – die nachts im Weinkeller von Schloss Dagstuhl lebhaft fortgeführt wurden.

Die Illustratorin Rosa Marie Wagner.

ROSA MARIE WAGNER

Hätte man sie als Achtjährige gefragt, was sie einmal werden möchte, wäre die Antwort eindeutig ausgefallen: »Archäologin oder Künstlerin!« Später hat Rosa Marie Wagner sich dann für die Kunst entschieden. Ihr Interesse an Geschichte und Ausgrabungsstätten konnte sie jetzt trotzdem einbringen: in Illustrationen, mit denen sie das Wirken der alten Kelten in Europa sichtbar machte.

Der Fotograf Henrik Spohler.

HENRIK SPOHLER

Noch bevor er die Kamera in die Hand nahm, war Henrik Spohler fasziniert von der Vielfalt der Insekten, die das Hamburger Museum der Natur archiviert. Von Schublade zu Schublade begegneten ihm Spezies von unterschiedlichen Kontinenten, in allen Farben und Formen. Zugleich fand der Fotograf den Rundgang bedrückend, denn: »Einige der Insekten sind bereits ausgestorben.«